Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Yello bietet Solaranlagen zur Pacht

Yello bietet Solaranlagen zur Pacht

22.02.2018 | Energienachrichten

Der Energieanbieter Yello steigt über sein Schwesterunternehmen Yello Solar in den deutschen Photovoltaikmarkt ein. Mit dem neuen Pachtangebot, so das Versprechen, können Hausbesitzer ab monatlich 77 Euro ihren eigenen Sonnenstrom erzeugen.

"Der Kunde wird mit Yello Solar weitgehend unabhängig von Strompreisen und gestaltet die Energiewende aktiv mit - und das ohne Anschaffungskosten", erklärt Thomas Augat, Geschäftsführer der Yello Solar GmbH. Verbraucher könnten eine individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Photovoltaikanlage pachten und anschließend selbst entscheiden, ob sie den klimafreundlichen Sonnenstrom für den Energiebedarf in den eigenen vier Wänden nutzen möchten oder ihn gegen eine Einspeisevergütung an das öffentiche Stromnetz abgeben.

Das Angebotspaket von Yello Solar beinhaltet neben einer persönlichen Beratung vor Ort und einem Energie-Check auch die Installation und das Monitoring der PV-Anlage. Optional gibt es einen Stromspeicher dazu. Gebündelt wird das Produkt mit dem Ökostromtarif Yello Strom Extra, um den Energiebedarf jederzeit abzudecken.

Für das Photovoltaik-Paket wird eine feste, monatliche Rate an Yello gezahlt. Die Vertragslaufzeit ist auf 25 Jahre angelegt. Für Kunden besteht zudem die Möglichkeit, nach zehn Jahren Eigentümer der Solaranlage zu werden.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Yellostrom

Ähnliche Energienachrichten