Montag, 09. Dezember 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» SPD fordert Stromsteuer-Rabatt

SPD fordert Stromsteuer-Rabatt

04.02.2013 | Energienachrichten

Nach dem Vorschlag von Bundesumweltminister Peter Altmaier für eine sogenannte Strompreis-Sicherung ist aus den Reihen der SPD nun ein Gegenmodell laut geworden. Demnach bevorzugen die Sozialdemokraten ein Szenario, bei dem die Stromsteuer gesenkt und damit allen Bürgern einen spürbaren Rabatt bringen soll.

Aus SPD-Kreisen hieß es, man wolle die Verbraucher mit einem Stromsteuer-Rabatt von jährlich bis zu 20,50 Euro entlasten. Dieser Betrag ergibt sich, sofern die Stromsteuer für bis zu 1.000 Kilowattstunden ausgesetzt werden würde - derzeit beträgt sie 2,05 Cent pro Kilowattstunde. Altmaiers Konzept des Einfrierens der Ökostrom-Umlage kritisierte die SPD hingegen als unausgegoren.

Der vorgeschlagene Stromsteuer-Rabatt könne, so die Sozialdemokraten, durch die höheren Mehrwertsteuer-Einnahmen im Zuge des Strompreisanstiegs kompensiert werden. Die Stromsteuer, die sich auf etwa sieben Milliarden Euro summiert, fließt komplett in den Bundeshaushalt und stabilisiert momentan vor allem die Rentenbeiträge.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten