Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Studie: Individuelle Heizungsmodernisierung schlägt Fernwärme

Studie: Individuelle Heizungsmodernisierung schlägt Fernwärme

03.11.2017 | Energienachrichten

Die aktuell von der Allianz Freie Wärme veröffentlichte Studie "Dezentrale vs. zentrale Wärmeversorgung im deutschen Wärmemarkt" besagt, dass der Einsatz individueller Heiztechnik in Einfamilienhäusern in nahezu allen Fällen zu spürbaren finanziellen Vorteilen für den Endverbraucher führt - auch gegenüber der Fernwärme.

Laut Berechnung der Studienautoren lassen sich bereits durch den Austausch eines veralteten Heizkessels gegen ein modernes Brennwertgerät in einem 150 Quadratmeter großen Einfamilienhaus die jährlichen Energiekosten um über 30 Prozent senken. Gegenüber der Nutzung von Fernwärme, so die Studie, sei bei maximaler Einbindung von Solarthermie sogar ein Kostenvorteil von mehr als 40 Prozent realisierbar.

"Verbraucher sollten sich deshalb vor einer Entscheidung für die Nah- oder Fernwärme unbedingt vom Heizungs-Fachhandwerker beraten und die Vorteile individueller Heizungslösungen erklären lassen", rät Andreas Müller, Hauptgeschäftsführer beim Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK).

© 2017 Redaktion GasAuskunft.de, Björn Katz

Thermostat

Ähnliche Energienachrichten