Sonntag, 12. Juli 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Deutscher Solarpreis für ALDI SÜD

Deutscher Solarpreis für ALDI SÜD

18.10.2017 | Energienachrichten

Der Lebensmittel-Discounter ALDI SÜD ist von der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien (EUROSOLAR) mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet worden. Die Jury honoriert damit den flächenendeckenden Einsatz moderner Solartechnologien in der Unternehmensgruppe.

"ALDI SÜD ist Branchenvorreiter bei der Nutzung von Solarenergie im Einzelhandel und damit ein Wegbereiter der Energiewende. Die gleichzeitige Einbindung von E-Mobilität und die gezielte Kundenkommunikation sind vorbildlich", so Prof. Peter Droege, Präsident von EUROSOLAR, bei der Preisverleihung am vergangenen Samstag in Wuppertal. Der Deutsche Solarpreis wird seit 1994 jährlich an Gemeinden, Unternehmen, Vereine, Organisationen, Genossenschaften, Architekten, Journalisten und Privatpersonen vergeben, die sich um die Nutzung erneuerbarer Energien verdient machen.

Seit Anfang dieses Jahres ist die Unternehmensgruppe ALDI SÜD klimaneutral. Einen entscheidenden Beitrag dazu leisten auf den Dächern der Filialen und Logistikzentren installierte Photovoltaikanlagen. "In 2016 haben wir 114 Millionen Kilowattstunden Solarstrom produziert", erklärt Florian Kempf, Leiter des Energiemanagements bei ALDI SÜD. "Aktuell können wir bereits 15 Prozent unseres gesamten Stromverbrauchs durch eigenen Solarstrom decken. Tendenz steigend."

Der Konzern nutzt den gewonnenen Solarstrom zu 80 Prozent selbst, unter anderem für die Beleuchtung und Kühlung in den Filialen. Die restlichen 20 Prozent werden an das öffentliche Stromnetz abgegeben. Darüber hinaus bietet ALDI SÜD unter dem Motto "Sonne tanken" an über 50 Filialen kostenfreie Solar-Ladestationen für Elektroautos und -fahrräder an.

© 2017 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Solarthermie

Ähnliche Energienachrichten