Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Finnischer Energiekonzern Fortum plant Uniper-Übernahme

Finnischer Energiekonzern Fortum plant Uniper-Übernahme

02.10.2017 | Energienachrichten

Der finnische Energieversorger Fortum bereitet gegenwärtig die Übernahme der 2016 abgespalteten E.ON-Schwester Uniper vor. Ein entsprechendes Angebot liegt E.ONs Konzernführung seit letzter Woche vor und stößt dort auf positive Resonanz.

E.ON hält noch knapp 47 Prozent der Anteile an Uniper. Bei einem Verkauf würde sich der Gesamterlös voraussichtlich auf knapp 3,8 Milliarden Euro belaufen. Der Energiekonzern kann das Aktienpaket aus steuerrechtlichen Gründen allerdings erst im kommenden Jahr veräußern.

Innerhalb der Belegschaft von Uniper sowie bei der Gewerkschaft Verdi werden die Übernahmepläne kritisch beäugt. Da weite Teile der Aktivitäten von Uniper, insbesondere der Betrieb von Gas- und Kohlekraftwerken, nicht zum bisherigen Portfolio von Fortum passen, wird befürchtet, dass am Ende des Milliardendeals die Zerschlagung von Uniper stehen könnte. Dadurch wären mehr als 1.000 Arbeitsplätze bedroht. Fortum bekräftigte in bisherigen Aussagen allerdings, es werde im Übernahmefall keine betriebsbedingten Kündigungen oder eine Verlegung der Uniper-Zentrale aus Düsseldorf geben.

© 2017 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

E.ON

Ähnliche Energienachrichten