Mein Konto | Mittwoch, 17. Juli 2019
1.151 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Optimierung der Stromnetze kann jährlich 200 Millionen Euro einsparen

20.09.2017
Optimierung der Stromnetze kann jährlich 200 Millionen Euro einsparen

Die Kosten für das Management von Engpässen im Stromnetz lassen sich um mehr als 200 Millionen Euro pro Jahr reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine branchenübergreifende Arbeitsgruppe unter der Leitung der Deutschen Energie-Agentur (dena) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Um Engpässe im deutschen Stromnetz zu vermeiden und die Systemstabilität sicherzustellen, muss aktuell fast eine Milliarde Euro pro Jahr aufgewendet werden. Die Arbeitsgruppe hat ergänzend zum Netzausbau sieben Maßnahmen entwickelt, die die volkswirtschaftlichen Kosten senken und die Auslastung der Netze kurzfristig erhöhen können. Dazu gehören beispielsweise ein optimiertes Netzmonitoring und die bauliche Verstärkung einzelner Abschnitte im Übertragungsnetz. Empfohlen wird auch eine bessere Zusammenarbeit der unterschiedlichen Netzbetreiber beim Eingriff in den Betrieb von Energieerzeugungsanlagen zur Netzentlastung. Die erarbeiteten Maßnahmen sollen bis zum Jahr 2023 umgesetzt werden.

Rainer Baake, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, kommentiert: "Das Maßnahmenpaket, das die Beteiligten jetzt umsetzen wollen, ist neben dem dringend erforderlichen Netzausbau ein weiterer wichtiger Beitrag, um die Stromnetze fit für die Zukunft zu machen. Die konkreten und substantiellen Maßnahmen zeigen, dass es auch bei der Optimierung der Bestandsnetze noch Potenziale gibt. Sehr wichtig ist die künftige Ausrichtung auf eine Digitalisierung der Stromnetze, um eine bessere Netzauslastung zu erreichen." Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, ergänzt: "Gleichzeitig sollten wir beim Thema Stromnetze nicht vergessen: Eine bessere Auslastung der Bestandsnetze ist keine Alternative zum Netzausbau. Um Netzengpässe zu vermeiden, brauchen wir beides: Modernisierung der Bestandsnetze und Netzausbau."

© 2017 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Ähnliche Nachrichten

07.06.2019
Der Bund und die Länder Bayern, Hessen und Thüringen haben sich in dieser Woche auf eine gemeinsame Linie beim...
18.04.2019
Aktuelle Berechnungen der energiepolitischen Denkfabrik Agora Energiewende zeigen, dass Stromverbraucher in Deutschland ...
19.12.2018
Das Bundeskabinett hat in der vergangenen Woche dem Gesetzentwurf zur Beschleunigung des Netzausbaus zugestimmt. Die NAB...
05.12.2018
Stromnetz in Deutschland ist 1,84 Millionen Kilometer lang...
30.07.2018
Die Bundesregierung hat den Einstieg eines chinesischen Unternehmens beim deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Her...
11.07.2018
Nach Einschätzung von Deutschlands größtem Verteilnetzbetreiber Westnetz würde ein schnellerer Ausb...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom