Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Nur 37 Prozent der Heizungen in Deutschland up to date

Nur 37 Prozent der Heizungen in Deutschland up to date

01.09.2017 | Energienachrichten

Von den annähernd 21 Millionen Heizungen in deutschen Haushalten entsprachen im Jahr 2016 nur rund 37 Prozent dem Stand der Technik. Dies besagen die neuesten Zahlen des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH).

"Der für die Erreichung der Klimaschutzziele dringend notwendige Austausch der veralteten Heizungen verläuft nach wie vor im Schneckentempo. Nur über die Verdopplung der Austauschquote können die ambitionierten Ziele der Energiewende erreicht werden", mahnt BDH-Präsident Manfred Greis.

Als Vertretung des Schornsteinfegerhandwerks sieht der ZIV einen wesentlichen Grund für die schleppende Modernisierung in deutschen Heizungskellern darin, dass die Haushalte oftmals unzureichende Kenntnisse über den technischen Zustand ihrer Anlage und über mögliche Einsparpotenziale durch den Einsatz moderner Heizungstechnik haben.

BDH und ZIV weisen darauf hin, dass ein Drittel des deutschen Endenergieverbrauchs auf den Wärmemarkt entfällt. Weiterhin betonen die Verbände, dass sich bis zu 15 Prozent des deutschen Endenergieverbrauchs durch die konsequente energetische Modernisierung des Hezungsbestandes einsparen lassen würden.

© 2017 Redaktion GasAuskunft.de, Björn Katz

Heizk

Ähnliche Energienachrichten