Freitag, 22. November 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» MS innogy: Ausflugsschiff mit Brennstoffzellen-Antrieb

MS innogy: Ausflugsschiff mit Brennstoffzellen-Antrieb

30.08.2017 | Energienachrichten

Ende letzter Woche hat am Essener Baldeneysee die "MS innogy" den Fahrgastbetrieb aufgenommen. Das Ausflugsschiff ist das erste seiner Art in Deutschland, das mit einer umweltfreundlichen Methanol-Brennstoffzelle angetrieben wird. Die nötige Energie für den gesamten Betrieb stammt ausschließlich aus regenerativen Quellen. Das Projekt ist ein Baustein für die "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017".

Energieträger für den Antrieb der MS innogy ist Methanol, ein flüssiger Alkohol mit sehr hoher Energiedichte. Erzeugt wird dieser direkt am Baldeneysee im innogy Wasserkraftwerk am Stauwehr. In einer zwei mal zwei Meter großen Anlage wird Kohlendioxid aus der Umgebungsluft gefiltert und mit Hilfe von Strom und Wasser zu Methanol gewandelt. Eine Brennstoffzelle nutzt das Methanol wiederum zur Stromerzeugung auf dem Schiff und speist einen batteriegepufferten Elektromotor. Das gesamte Verfahren ist klimaneutral - im Betrieb setzt der Schiffsmotor nur so viel CO2 frei, wie zuvor für die Herstellung des Methanols aus der Luft gefiltert worden ist.

Peter Terium, Vorstandsvorsitzender der innogy SE: "Mit der MS innogy machen wir die Energiewende für die Menschen vor Ort erlebbar. Wir holen die Hightech-Forschung aus dem Labor und zeigen ganz praktisch, wie die saubere Energiezukunft ohne Öl aussehen kann: leise, saubere Antriebe, die das Klima schonen. Die neue MS innogy ist Energiewende zum Anfassen. Sie ist aber auch der Beweis, dass wir als innogy die richtige Strategie haben, um möglichst schnell eine Alternative zum Öl zu finden: indem wir mit erneuerbaren Energien grüne Treibstoffe wie Methanol produzieren und damit klimafreundlich Schiffe, Flugzeuge und Schwertransporte antreiben."

Saubere Treibstoffe sind die zentrale Voraussetzung für eine beschleunigte Verkehrswende: weg von Benzin und Diesel, hin zu klimafreundlichen Alternativen wie "grünem" Methanol oder Elektromobilität.

© 2017 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz

Speichersee, Pumpspeicher