Mein Konto | Sonntag, 26. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Förderprojekt E-Energy zieht Bilanz

18.12.2012

Das von den Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) geförderte Projekt "E-Energy - Smart Energy made in Germany" läuft 2013 aus. Auf einem Abschlusskongress Mitte Januar in Berlin werden die sechs beteiligten Modellregionen ihre Ergebnisse präsentieren und Bilanz ziehen. Eine zentrale Erkenntnis des Förderprogramms: Die Energiewende wird nur mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien gelingen.

Wenn Deutschlands Stromversorgung künftig überwiegend aus erneuerbaren Energien stammen soll, bedarf die dezentralere und stärker vom Wetter abhängige Erzeugung neben zusätzlicher Netzkapazitäten auch einer intelligenten Ausbalancierung von Stromverbrauch und -erzeugung. Produzenten, Netzbetreiber und Kunden müssen deshalb intelligent vernetzt werden. Ludwig Karg, Leiter der E-Energy Begleitforschung: "Die sechs E-Energy Modellregionen haben erfolgreich demonstriert, dass das wachsende Stromangebot aus regenerativen und dezentralen Energiequellen und die Stromnachfrage mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien optimal in Einklang gebracht werden können. Jetzt ist es an der Zeit, Bilanz aus der vierjährigen Forschungs- und Testphase zu ziehen, die Ergebnisse zu präsentieren und zu diskutieren."

Das Förderprogramm "E-Energy - Smart Energy made in Germany" wurde von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum nationalen Leuchtturmprojekt erklärt. Technologiepartnerschaften in sechs Modellregionen haben Schlüsseltechnologien und Geschäftsmodelle für ein "Internet der Energie" entwickelt und erprobt. Für das Programm wurden Investitionen in Höhe von rund 140 Millionen Euro mobilisiert.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

05.12.2018
Stromnetz in Deutschland ist 1,84 Millionen Kilometer lang...
30.07.2018
Die Bundesregierung hat den Einstieg eines chinesischen Unternehmens beim deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Her...
11.07.2018
Nach Einschätzung von Deutschlands größtem Verteilnetzbetreiber Westnetz würde ein schnellerer Ausb...
18.05.2018
Die als Erdkabel geplanten Hochspannungstrassen "Suedlink", "Südostlink" und "Korridor A" sollen ab 2025 klimafreun...
20.09.2017
Die Kosten für das Management von Engpässen im Stromnetz lassen sich um mehr als 200 Millionen Euro pro Jahr r...
15.09.2017
Das deutsche Stromnetz bleibt auch in Zeiten der beschleunigten Energiewende sehr stabil. Der durchschnittliche Stö...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom