Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Earth Hour 2017: Licht aus, Klimaschutz an

Earth Hour 2017: Licht aus, Klimaschutz an

23.03.2017 | Energienachrichten

Am kommenden Samstag, dem 25. März, ist die Welt zum inzwischen elften Mal dazu aufgerufen, im Rahmen der sogenannten "Earth Hour" ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Dazu wird in zahlreichen Städten rund um den Globus für eine Stunde die Beleuchtung öffentlicher Gebäude ausgeschaltet.

Auch Verbraucher können sich an der Aktion beteiligen. Nicht nur, indem sie für eine Stunde ihr Licht löschen, sondern noch nachhaltiger, indem sie nicht verwendete Elektrogeräte vom Stromnetz trennen, also aus dem Standby nehmen. Laut aktuellen Berechnungen verbrauchen deutsche Haushalte pro Jahr rund 13 Milliarden Kilowattstunden Strom allein für den Standby-Betrieb von PC, TV, HiFi und Co. Diese Strommenge entspricht in etwa der jährlichen Erzeugungsleistung eines mittleren Kernkraftwerks.

Hintergrund: Die Earth Hour wurde als weltweite Klima- und Umweltschutzaktion 2007 vom WWF Australia ins Leben gerufen und findet seitdem jedes Jahr im März statt. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Klimaschutz zu lenken. An der Earth Hour 2016 nahmen mehr als 7.000 Städte in 178 Ländern teil - zahlreiche Bauwerke und Denkmäler wurden für eine Stunde verdunkelt.

© 2017 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Earth Hour 2013

Ähnliche Energienachrichten