Donnerstag, 09. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Strompreise 2017 weiter im Aufwärtstrend

Strompreise 2017 weiter im Aufwärtstrend

20.03.2017 | Energienachrichten

Mehr als 30 Energieversorger aus dem gesamten Bundesgebiet haben weitere Strompreiserhöhungen für die kommenden Wochen angekündigt - darunter mehrere große Grundversorger. Laut Analyse von Verivox sind von den erneuten Verteuerungen rund vier Millionen Haushalte betroffen.

Im ersten Quartal 2017 hatten bereits mehr als 420 Grundversorger, die rund 16 Millionen Haushalte mit Strom beliefern, Preiserhöhungen um durchschnittlich 3,5 Prozent vorgenommen. Damit hat inzwischen über die Hälfte der Grundversorger in Deutschland an der Preisschraube gedreht. Mit der nächsten Kostenwelle zum April setzt sich der Trend fort. Als Hauptgründe für ihre Strompreiserhöhungen nennen die Versorger in erster Linie gestiegene staatliche Umlagen und Netzgebühren.

Bislang hatten die niedrigen Großhandelspreise für Strom noch einen dämpfenden Einfluss auf das Kostenniveau. Sie lagen in 2016 mehr als zehn Prozent unter dem Stand des Vorjahres. Diese Entwicklung zeigt aktuell jedoch gegenläufige Tendenzen, so dass Marktanalysten mit langfristig steigenden Strompreisen ohne bremsenden Nebeneffekt rechnen. Die Prognose: Die Stromkosten-Belastung für Privathaushalte könnte in den kommenden Jahren nochmals deutlich ansteigen.

© 2017 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Stromtarife

Ähnliche Energienachrichten