Sonntag, 08. Dezember 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Bundesweite Kampagne für energieeffiziente Straßenbeleuchtung

Bundesweite Kampagne für energieeffiziente Straßenbeleuchtung

27.06.2014 | Energienachrichten

Allein auf die Straßenbeleuchtung entfallen zwischen 30 und 50 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs in deutschen Kommunen. Laut Expertenschätzung könnten davon bis zu 80 Prozent durch energetische Modernisierungsmaßnahmen eingespart werden - bundesweit rund 2,2 Milliarden Kilowattstunden. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat nun mit ihrer "Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung" eine deutschlandweite Informationskampagne gestartet, die Kommunen über ihre Einsparpotenziale informiert. Die Auftaktveranstaltung fand am gestrigen 26. Juni in Wuppertal statt.

Zum Start der Roadschow sagte Annegret-Cl. Agricola, Bereichsleiterin Energiesysteme und Energiedienstleistungen der dena: "Die Roadshow unterstützt Kommunen dabei, Schritt für Schritt auf zukunftsfähige Beleuchtung umzustellen. Denn das entlastet den Haushalt durch geringere Energie- und Wartungskosten, senkt CO2-Emissionen und wertet nicht zuletzt das Straßenbild auf."

Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, ergänzte: "Die Straßenbeleuchtung ist ein Bereich, in dem sich große Energieeffizienzpotenziale verbergen. Da, wo veraltete Quecksilber-Hochdrucklampen brennen, wird auf Natriumdampf-Lampen umgerüstet. Auch Lampen der nächsten Effizienzgeneration wie Induktions- und LED-Lampen sind unter Umständen wirtschaftlich hoch rentabel und finden bereits ihre Anwendung."

Bis Ende 2015 wird die Roadshow an neun weiteren Standorten im gesamten Bundesgebiet zu Gast sein. Die in Zusammenarbeit mit kommunalen Spitzenverbänden und mit Unterstützung zahlreicher Unternehmen realisierte Kampagne informiert Kommunen über praxisnahe Lösungswege, bewährte Technologien sowie nachhaltige Planungs- und Finanzierungsaspekte zum Thema Straßenbeleuchtung.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ökostrom Gütesiegel

Ähnliche Energienachrichten