Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Auszeichnung für Hamburger Projekt: Carsharing mit Biomethan

Auszeichnung für Hamburger Projekt: Carsharing mit Biomethan

05.12.2016 | Energienachrichten

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat im Rahmen des Wettbewerbs "Biogaspartnerschaft des Jahres" das Unternehmen fjuhlster und sein Projekt "Carsharing für Energiewender" ausgezeichnet. Das Startup plant, in einem Hamburger Carsharing-Pool ausschließlich Fahrzeuge anzubieten, die zu 100 Prozent mit Biomethan betrieben werden. Das erneuerbare Gas wird entweder aus Rest- und Abfallstoffen oder aus überschüssigem Grünstrom gewonnen.

"Der Charme des Projektes liegt darin, dass fjuhlster die klimafreundliche Biogasmobilität über das Carsharing für viele, insbesondere auch jüngere Menschen zugänglich und erlebbar machen wird. Davon versprechen wir uns deutlich mehr Offenheit für alternative Antriebe und emissionsarme Kraftstoffe. Auf solche neuen Impulse zur Emissionsminderung ist der Verkehrssektor dringend angewiesen, denn die Treibhausgasemissionen liegen heute auf dem Niveau von Anfang der neunziger Jahre", kommentiert dena-Geschäftsführerin Kristina Haverkamp.

Die Jury hob hervor, dass das Projekt eine wichtige Zielgruppe für umweltfreundliche Mobilität adressiere und dadurch eine hohe Multiplikatorenwirkung entfalte. Damit leiste es einen wichtigen Beitrag zur Akzeptanz von Biomethan als alternativem Kraftstoff. Biomethan sei mittel- bis langfristig eine der wenigen umweltfreundlichen Alternativen im Verkehrssektor. Zur Jury gehörten Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des Bundeslandwirtschaftsministeriums, der Biogasbranche, der Wissenschaft sowie der dena.

Die Nutzung von Biomethan in Erdgasfahrzeugen mindert die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu Diesel und Benzin um bis zu 90 Prozent und trägt maßgeblich zur Luftreinhaltung bei. Das ist insbesondere für Städte und Kommunen hilfreich, die bei Stickoxid- und Feinstaubemissionen oberhalb der zulässigen Grenzwerte liegen. Dem Kraftstoff Erdgas wird derzeit ein rund 20-prozentiger Biomethan-Anteil beigemischt.

© 2016 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten