Mittwoch, 27. Mai 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Heizölpreis: Tendenz nach OPEC-Einigung steigend

Heizölpreis: Tendenz nach OPEC-Einigung steigend

02.12.2016 | Energienachrichten

Der Durchschnittspreis für Heizöl ist im abgelaufenen Monat November nochmals um vier Prozent gesunken. Nach seinem Jahreshöchststand im Oktober 2016 fiel der Heizölpreis zuletzt wieder, aber: Durch die seitens der OPEC-Staaten angekündigte Drosselung der Rohölförderung in 2017 deutet sich ein Ende des langanhaltenden Preistiefs an.

Am Mittwoch hatten sich Vertreter der erdölexportierenden Staaten auf eine Reduktion der Fördermengen für Rohöl sowie nationale Förderquoten geeinigt. Der Ölpreis reagierte mit einem unmittelbaren Aufwärtstrend, und auch der Heizölpreis zog mit einem Plus von sechs Prozent gegenüber dem Stand zu Wochenbeginn nach. Während das Preisniveau im Verhältnis zu den Vorjahren aktuell noch immer niedrig und der Kaufzeitpunkt günstig ist, erwarten Marktexperten vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen auf dem globalen Rohölmarkt mittelfristig eine spürbare Verteuerung von Heizöl.

Auch der Gaspreis liegt derzeit so niedrig wie selten. Im Gegensatz zum schwankungsanfälligeren Ölpreis fällt er seit Jahren relativ konstant - in 2016 bislang um rund fünf Prozent.

© 2016 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft

Oelbohrung

Ähnliche Energienachrichten