Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Kasachstan treibt den Ausbau erneuerbarer Energien voran

Kasachstan treibt den Ausbau erneuerbarer Energien voran

21.09.2016 | Energienachrichten

Kasachstan wird die aktive Entwicklung erneuerbarer Energiequellen in den kommenden Jahrzehnten ungeachtet des anhaltenden Ölpreistiefs fortsetzen - dies hat Kanat Bozumbayev, Energieminister des Landes, während des Future Energy Forums in Astana betont. "Kasachstan wird seine erneuerbaren Energiequellen bis 2020 nach und nach in den nationalen Energiemix integrieren. Von 2020 bis 2030 wird das Land einen aktiveren Ansatz verfolgen", so Bozumbayev.

Bis 2020 will die kasachische Regierung 23 Solar- und rund 20 Windparks sowie mehr als 20 Wasserkraftwerke und eine Reihe hydroelektrischer Minikraftwerke in Auftrag geben. Auch im Hinblick auf die Reduktion der Treibhausgasemissionen hat Kasachstan klare Ziele festgelegt: Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß des Landes um mindestens 15 Prozent im Vergleich zum Niveau von 1990 sinken, 25 Prozent wurden als hypothetisches Wunschziel formuliert. Neben dem Ausbau erneuerbarer Energien soll bei der fossilen Stromerzeugung auch der Umstieg von Kohle auf Erdgas ein Plus an Klimaschutz erwirken.

Die internationale Sonderausstellung EXPO 2017 mit dem Thema "Future Energy", die im kommenden Jahr in Astana stattfinden wird, ist eines der zentralen Projekte im Rahmen des nationalen Programms für die Entwicklung grüner Energie. Die Ausstellung wird zwischen Juni und September über 93 Tage laufen und soll unter anderem wegweisende Strategien für eine energieeffiziente Lebensweise und die breite Nutzung erneuerbarer Energien veranschaulichen.

© 2016 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten