Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Mieterbund fordert Energielabel für Immobilien

Mieterbund fordert Energielabel für Immobilien

21.11.2012 | Energienachrichten

Der Deutsche Mieterbund und die Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz plädieren dafür, ein Energielabel im Energieausweis sowie bei Immobilienanzeigen einzuführen. Dies betonten beide Verbände in der heutigen Anhörung zur Novelle der Energieeinsparversordnung (EnEV) des Bundesbau- und Bundeswirtschaftsministeriums.

Die bisherige Regelung der EnEV sieht vor, dass der Energiekennwert in Immobilienanzeigen nur aufgeführt werden muss, wenn ein Energieausweis bereits vorliegt. Wurde kein Energieausweis im Vorfeld ausgestellt, entfällt diese Pflicht. "Sinnvoll ist eine Klasseneinteilung der Energiekennwerte in Immobilienanzeigen und im Energieausweis, analog zur weißen Ware. Ein vom Verbraucher gelerntes Klassenlabel sollte zukünftig in der EnEV verankert werden. Der Wert sollte im Vorfeld durch einen Energiebedarfsausweis ermittelt werden. Jede andere Regelung würde zu großer Verunsicherung am Markt führen, da es ohne ersichtlichen Grund manche Anzeigen mit und manche Anzeigen ohne ausgewiesenen Kennwert geben würde", so Lukas Siebenkotten, Direktor des Deutschen Mieterbundes.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten