Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» E.ON sponsort klimaneutrale Sportevents - StromAuskunft.de

E.ON sponsort klimaneutrale Sportevents

04.06.2014 | Energienachrichten

Im Rahmen des unternehmenseigenen Sportsponsorings unterstützt der Energiekonzern E.ON regionale und überregionale Laufveranstaltungen im gesamten Bundesgebiet. Elf dieser Laufevents richtete Deutschlands größtes Versorgungsunternehmen im vergangenen Jahr komplett klimaneutral aus. "Über 30.000 Teilnehmer sind so mit grünem Gewissen ins Ziel gelaufen. Durch unsere Initiative konnten wir insgesamt 1.280 Tonnen CO2 einsparen, damit setzen wir neue Maßstäbe im Sportsponsoring. Ein Singlehaushalt müsste rund 18.000 Jahre auf Fernsehen verzichten, um allein diese Menge an schädlichen Treibhausgasen einzusparen", erklärt Uwe Kolks, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland.

"Wir machen darauf aufmerksam, dass Klima- und Umweltschutz wichtig und überall möglich sind. Deshalb setzen wir unser Engagement auch in diesem Jahr fort", ergänzt Kolks. Der Laufsport ist zwar grundsätzlich eine klimafreundliche Sportart, allerdings fallen bei entsprechenden Events, beispielsweise durch Übernachtungen, Infrastrukturmaßnahmen oder Abfallentsorgung, stets CO2-Emissionen an. Hauptursächlich sind vor allem die An- und Abreise der Teilnehmer. Um die Umweltbelastung während der Laufveranstaltungen von Anfang an so gering wie nur möglich zu halten, entwickelte der Energieversorger ein ganzes Maßnahmenpaket: den Einsatz elektrisch betriebener Autos, Roller und Bikes als Führungs- oder Begleitfahrzeuge, klimaneutral hergestellte Pappbecher für die Getränkeversorgung der Läufer sowie Infomails mit Tipps für eine klimafreundliche Anreise.

Alle nicht vermeidbaren CO2-Emissionen hat E.ON mittels zweier Klimaschutzprojekte kompensiert. Dabei erhielt der Energieversorger Unterstützung vom Hamburger Klimaschutzunternehmen ARKTIK, welches die CO2-Footprints sämtlicher Laufveranstaltungen bilanzierte. Auf dieser Basis wurden schließlich Klimaschutzprojekte in Kenia und Ghana unterstützt.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

E.ON

Ähnliche Energienachrichten