Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Stromautobahnen: Bürgermeinung gefragt

Stromautobahnen: Bürgermeinung gefragt

10.09.2012 | Energienachrichten

Nach dem Willen der Bundesnetzagentur sollen die Bürger in den kommenden zwei Monaten ihre Meinung zum überarbeiteten Entwurf für mehrere große Stromautobahnen in Deutschland äußern. Dazu Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), der unter anderem die deutschen Stadtwerke vertritt: "Um die Akzeptanz für die Energiewende nicht zu gefährden, ist die Beteiligung der Bürger sehr wichtig. Weil die Wende ein Gemeinschaftswerk ist, sollen die Bürger mitreden, mitmachen und mitgestalten können, um die Veränderungen in der Energielandschaft auch aktiv mitzutragen."

Allerdings dürfe man nicht nur auf die großen Stromautobahnen schauen, sondern müsse den Bürgern auch deutlich sagen, dass diese nur mit funktionierenden Verteilnetzen zu verwirklichen seien. Hans-Joachim Reck: "Aufgrund des starken Zubaus dezentraler Erzeugung gibt es jenseits des Netzentwicklungsplans massiven Handlungsbedarf. Wir brauchen Investitionsbedingungen, die den Um- und Ausbau der Verteilnetze zu Smart Grids ermöglichen. Nur so können die zunehmenden Lastflüsse aus dem Wachstum der dezentralen Erzeugung schon im Verteilnetz integriert werden."

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten