stromblog

Stromtarife, Stromanbieter, Nachrichten, Spartipps und mehr

Stromanbieter, Gasanbieter wechseln

11. November 2008 von Gerd Kebschull

Gas und Strom bleiben weiter teuer. Da verstehe einer die Welt. Der Gaspreis ist am Ölpreis gekoppelt. Wird Öl teurer, wird auch Gas teuerer. So weit so gut. Sinkt aber der Ölpreis, bleibt Gas weiterhin teuer. Das ist Abzocke!

Wechseln ist in manchen Regionen nicht so einfach

grey Stromanbieter, Gasanbieter wechselnWie das Morgenmagazin heute (11.11.08) berichtet, steigen die Gaspreise beharrlich:

“Rechtzeitig zur Heizperiode haben Anfang Herbst 276 Gasversorger ihre Preise um bis zu 31 Prozent angehoben. Die stärkste Preiserhöhung haben die Stadtwerke Herne zum ersten Oktober durchgeführt. Dort stiegen die Preise um 31 Prozent, was jährlichen Zusatzkosten von 392 Euro entspricht”, so das Magazin auf ihrer Homepage.

Die Versorger reden sich raus. Sie können den Gaspreis erst im Frühjahr wieder senken, weil der Gaspreis immer leicht dem Ölpreis hinterherhinkt. Dann ist die teure Heizsaison zu Ende. Schade, hier könnte sich doch mal das Kartellamt einschalten oder die Politiker mal für etwas Druck sorgen. Wir Medien können nur den Finger in die Wunde legen.

In einigen Bereichen sinkt der Gaspreis bereits (s.a. Blog vom 08.11.08), viele Anbieter weigern sich weiterhin diesen wichtigen Schritt zu tun. Gestern habe ich für 1,18 Euro pro Liter Super getankt – aber Gas bleibt bei uns im Emsland immer noch sehr, sehr teuer.

grey Stromanbieter, Gasanbieter wechselnLinktipps:

Foto © PIXELIO | Ernst Rose

Über den Author

Gerd Kebschull bloggt für StromAuskunft seit dem Jahr 2006. Du kannst Ihm auch auf Google+ folgen.

Tags: , , ,

Eine Reaktion zu “Stromanbieter, Gasanbieter wechseln”

  1. Gerd Kebschull

    Heute meldet das Morgenmagazin (13.11.) dass Gazprom die Gaspreise senken will. Einige Gasanbieter (wie viele ist aber unklar) wollen die Gaspreise senken, andere halten weiterhin an der geplanten Erhöhung fest. Chaos pur…

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


css.php